Nachholspiel: 18. Spieltag: SV Ulmet – TuS Breitenbach 0 : 3 ( 0 : 2 )

Dezimierte Truppe ohne Chance.

Der SVU trat fast mit seinem letzten Aufgebot an. Von Beginn an war die Spielweise darauf angelegt den Aufbau des Gegners zu zerstören und aus einer massiven Defensivtaktik heraus auf Konter zu lauern. So war Breitenbach überlegen, konnte sich aber nur wenige Tormöglichkeiten erspielen. Ulmet wehrte sich tapfer und hielt mit Kampf und Leidenschaft dagegen, konnte aber nach vorne keine gefährlichen Aktionen kreieren. Die größte Möglichkeit für den TuS in der ersten halben Stunde hatte Lukas Pleger mit einem Pfostenschuss in der 24. Minute. Die Gäste gingen dann folgerichtig in der 32. Minute in Führung. Sascha Leibrock traf mit einem Schuss aus 22 Metern zum 0 – 1. Kurz vor der Pause erhöhte dann Eric Moosmann auf 0 – 2.(43.)

Nach der Halbzeit spielten es die Gäste routiniert herunter, ohne jedoch zu glänzen. In der 67. Minute traf dann Johannes Stumpf zum verdienten 0 – 3. Die Einheimischen konnten auch danach die Gäste nie in Bedrängnis bringen. Auch Breitenbach hatte nicht mehr viele Chancen so dass es bei dem verdienten Sieg für den Tabellenführer blieb.

Fazit: Der SVU wehrte sich im Rahmen seiner Möglichkeiten. Die kämpferische Einstellung stimmte und dann von vielen Zuschauern befürchtete Debakel blieb aus. Der TuS Breitenbach landete einen ungefährdeten Sieg. (Fp)

2018-05-03T16:17:48+00:00 By |

About the Author: