Blamable Vorstellung.

Beim Nachholspiel in Bosenbach zeigte der SVU sich mal wieder von seiner schlechten Seite.

Die Gastgeber nutzten in den ersten 20 Minuten zwei kapitale Abwehrfehler der Gäste gnadenlos aus und gingen schnell mit 2 – 0 in Führung. Die Torschützen für die Föbos waren Johannes Seegmüller in der 8. und Tim Gerhardt in der 18. Minute. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel dann vor sich hin, große Torgelegenheiten blieben bis dahin aus. Ulmet agierte viel zu behäbig und langsam im Spielaufbau. Föckelberg agierte viel aggressiver und war auch in allen Belangen handlungsschneller und spritziger.

Nach der Pause wurde die Überlegenheit der Gastgeber noch größer und folgerichtig erhöhte in der 51. Minute Sebastian Gramsch. Die SG hatte nun leichtes Spiel mit den Gästen, die bei den Angriffsaktionen der Gastgeber oftmals nur noch zuschauten.  In der 58. Minute verschoss Tim Gerhardt einen Foulelfmeter für Föckelberg. Nach einer Stunde erhöhte der überragende Max Maurer auf 4 – 0 und in der 75. Minute ließ er dann noch das 5 – 0 folgen. Kurz vor dem Schlusspfiff traf dann nochmals Tim Gerhardt zum 6 – 0.

Fazit:

Der SVU zeigte eine sehr peinliche Vorstellung. Die SG war den Gästen in allen Belangen überlegen. Bei konsequenterer Chancenausnutzung hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können.