Glücklicher Sieg in der Nachspielzeit.

Die Spielvereinigung erwies sich als gewohnt unbequemer Gegner für unser Team. Unsere Mannschaft bestimmte zwar das Spielgeschehen gegen kampfstarke Gastgeber, konnte sich aber kaum nennenswerte Torchancen erspielen. Obwohl unser Team ab der 20. Minute, nach einer Roten Karte für den Spieler Christian Loos, in Überzahl spielte hatte es bis zur Pause nur eine große Gelegenheit durch Michael Preis. Dieser scheiterte in der 35. Minute am Torhüter der Einheimischen. Zur Pause stand es deshalb folgerichtig 0 – 0.

In der zweiten Hälfte blieb es beim unveränderten Spielverlauf, jedoch wurden die Gastgeber bei ihren Kontern jetzt wesentlich gefährlicher. In der 52. Minute musste Bernd Veit den ersten Schuss der Spielvereinigung auf sein Tor parieren. Im Gegenzug vertändelte Daniel Wolff freistehend vor dem Tor den Ball. In der 61. Minute vergab Marvin Höbel die Führung für Glanbrücken, als er freistehend über das Gehäuse schoss.Danach scheiterte Pascel Stamm mit einem Schuss aus 18 Metern am Torhüter. In der 66. Minute hatte Marvin Höbel wiederum eine Chance für die Spielvereinigung. Sein Schuss wurde in letzter Sekunde noch abgefälscht und verfehlt nur um haaresbreite das SVU Tor. In der 77. Minute nutzte Marvin Höbel seine dritte Chance im Spiel und erzielte die 1 – 0 Führung für die Gastgeber. Vier Minuten vor dem Ende gab es, nach einem Foul an Daniel Wolff, Elfmeter für den SVU. Daniel Alexander verwandelte sicher zum 1 – 1 Ausgleich. Kurz darauf vergab Alexander freistehend vor dem Tor. Als sich alles mit einem Unentschieden abgefunden hatte unterlief den Einheimischen in der 3. Minute der Nachspielzeit ein unglückliches Eigentor zum 1 – 2 für unsere Mannschaft.
Fazit: Der SVU landete eine glücklichen Sieg und konnte in keiner Phase an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Unsere Mannschaft konnte sich nur wenige gute Chancen herausspielen, da es oft auch im Spielaufbau an dem notwendigen Tempo fehlte, teilweise auch bedingt durch die nicht so idealen Platzverhältnisse. Die Gastgeber zeigten sich gewohnt kampfstark und hatten ein Unentschieden verdient. Auch sollte man unserem Team auch mal eine schwächere Leistung zugestehen. Einsatz und Moral stimmten bis zum Schluss.

(fp)
Unsere 2. Mannschaft siegte verdient beim Spitzenreiter mit 4 – 2. Philipp Fuchs erzielte in der 13. Minute die Führung nach Zuspiel von Christian Ammann. In der 36. Minute erhöhte Ammann auf 0 – 2 (Vorarbeit Yannik Klinck). Die Gastgeber verkürzten in der 80. Minute ehe Yannik Klinck in der 83. Minute per Foulelfmeter (Foul an Klinck)den alten Abstand wieder herstellen konnte. Kurz vor dem Ende konnte die Spielvereinigung noch auf 2 – 4 verkürzen.