Niederlage beim Tabellenzweiten in der Schlussphase

Die Gastgeber gingen in der 13. Spielminute durch Sebastian Sieche mit 1 – 0 in Führung. Danach hielt unsere Mannschaft gegen den Favoriten gut mit und hatten bis zur Pause auch die besseren Chancen. In der 15. Minute scheiterte Stefan Cappel mit einem Kopfball am gut reagierenden Torhüter Jonas Böhnlein. Dieser parierte nach gut einer halben Stunde nochmals hervorragend, als er einen abgefälschten Schuss von Daniel Alexander im letzten Moment noch zur Ecke klären konnte. In der 45. Minute konnte Dennis Scholz einen Foulelfmeter zum verdienten 1 – 1 verwandeln. Vorausgegangen war ein Foul an Daniel Wolff. Das 1 – 1 zur  Halbzeit schmeichelte eher den Gastgebern.

Nach dem Wechsel wurde der Tabellenzweite stärker und der SVU konnte sich keine Gelegenheiten mehr erarbeiten. Auch die Gastgeber hatten in den ersten 30 Minuten der 2. Hälfte nur eine Torchance durch einen Kopfball von Sebastian Sieche in der 51. Minute. Jochen Ammann parierte diesen jedoch hervorragend. In den letzten 15 Minuten häuften sich dann die Möglichkeiten für Herschweiler. Unser starker Torhüter Jochen Ammann verhinderte zunächst gegen Philipp Arnold und Mike von Blohn einen Rückstand. In der 78. Minute war er dann aber gegen den Kopfball von Sebastian Sieche machtlos, der die SG mit 2 – 1 in Führung brachte. In der 82. scheiterte Philipp Arnold nochmals am SVU Keeper. In der Nachspielzeit erzielte Johannes von Blohn noch das 3 – 1.

Fazit: 

Unsere Mannschaft hielt gegen den Favoriten über eine Stunde gut mit und machte Herschweiler das Leben schwer. In den letzten 20 Minuten geriet sie immer mehr unter Druck und konnte sich auch nicht mehr befreien. Die SG siegte aufgrund der Schlussphase verdient. In dieser Phase verhinderte Torhüter Jochen Ammann mehrmals ein Gegentor. Aufgrund der stärkeren Schlussphase ging der Sieg, für die keinesfalls überzeugende SG, in Ordnung. (fp)