Verdienter Punktgewinn

Im Lokalderby vor stattlicher Zuschauerkulisse erkämpfte sich der SVU durch eine starke 2. Halbzeit einen verdienten Punkt.

Die ersten 20 Minuten waren geprägt durch Schlafwagenfußball der Heimmannschaft. Das zentrale SVU-Mittelfeld, um Spielertrainer Cappel, agierte zu offensiv. Des Weiteren lies die Ulmeter Defensive der gegnerischen Mannschaft zu viel Platz. Kurz gesagt: Der SVU war zu diesem Zeitpunkt immer noch in derKabine. Folgerichtig erzielten die Gäste in der 12. Minute den Führungstreffer zum 0:1 durch einen abgefälschten Schuss ins lange Eck. Torhüter Ammann war dabei machtlos. Aufgeweckt durch den Rückstandkonnte der SVU die Partie bis zur Pause ausgeglichener gestallten. Somit ging es mit dem knappen, aber verdienten Rückstand, zum Pausentee.

In der 2. Halbzeit kam die Cappel- Elf sofort besser ins Spiel, war präsenter im Mittelfeld und nahm die Zweikämpfe besser an. Es dauerte bis zu 72. Spielminute bis „Joker“ Dennis Scholz, unter großem Jubel der einheimischen Zuschauer, einen Flachschuss ins rechte untere Eck des gut spielenden Gästetorhüters versenken konnte. Die Heimmannschaft musste aber immer wieder bei gefährlichen Kontern der EDO`s auf der Hut sein. Ein daraus resultierender Freistoß konnte Torhüter Ammann mit einer Glanzparade aus dem linken oberenToreck fischen. Die letzte große Chance im Spiel hatte Scholz, der bei einem direkten Freistoß knapp über den Querbalken zielte.
4. Spieltag SV Ulmet II – Tus Erdesbach II

Derbysieg

Unsere zweite Mannschaft konnte im Derby gegen die SG Edos Ihren zweiten Saisonsieg im dritten Spiel einfahren.

Das Spiel war geprägt von wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Der SVU hatte zwar mehr Ballbesitz als die Gäste, konnte sich aber vor dem Tor kaum durchsetzen. Eine der wenigen Gelegenheiten nutzte in der 37. Minute Fabian Hertel zur 1 – 0 Halbzeitführung.

Nach der Pause konnten die Gäste in der 79. Minute durch ihren Kapitän Felix di Clemente ausgleichen. Als  es schon so aussah, dass es im zweiten Heimspiel für unsere Reserve das zweite Unentschieden geben sollte, erzielte Christian Ammann in der 88. Minute das erlösende 2 – 1.

Fazit: Unsere zweite Mannschaft nutzte ihre wenigen Tormöglichkeiten und landete einen schmeichelhaften, aber verdienten Sieg.