Ulmet hält nur in der ersten Hälfte mit

SG Erdesbach/Dennweiler-Oberalben gewinnt verdient mit 4:0

Bereits in der ersten Hälfte wurde deutlich, dass die Gäste dem SVU spielerisch überlegen waren und es dem SV Ulmet schwerfiel, die Ausfälle einiger Leistungsträger zu kompensieren. In Björn Gutendorf und Jan Allmann fehlte die komplette Innenverteidigung, im Mittelfeld wurde Antreiber Michael Preis schmerzlich vermisst. Insgesamt stand dem SVU ein halbes Dutzend Stammkräfte nicht zur Verfügung. Beide Mannschaften hätten in den ersten 45 Minuten in Führung gehen können, doch unter anderem vergaben André Horbach (25.) für den SVU und Leutrim Kadrija (35.) für die „Edos“ hochkarätige Torchancen. Das 0:0 zur Pause ging daher alles in allem in Ordnung.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste dann aber von Beginn an das deutlich stärkere Team und kamen in der 50. Minute zum Führungstreffer: Ulmets Torwart Sebastian Korb wehrte den Ball nach einer Flanke in die Mitte ab, und Tim Schröer konnte zum 0:1 abstauben. Nur drei Minuten später fiel der zweite Treffer für die SG: Dominik Heyd kam nach einer langen Flanke und einer Kopfballverlängerung am Fünfmeterraum an den Ball und köpfte zum 0:2 ein.

In der 57. Minute hätte es bereits 0:3 stehen können, aber der sehenswerte Freistoß von SG-Spielertrainer Sascha Bottelberger aus rund 25 Metern klatschte ans Lattenkreuz. Doch der dritte Treffer fiel – nur 14 Minuten später. Jens Lang schloss eine schöne SG-Kombination vom linken Strafraumeck aus überlegt ab.

Drei Minuten später rettete erneut das Aluminium für den SVU, diesmal gegen Dominik Heyd. Ulmet steckte zwar nicht auf, hatte den „Edos“ aber nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte durch Kadrija eine Minute vor dem Abpfiff sogar noch den Treffer zum 0:4-Endstand.

SVU: Korb, Wirth(Schug), Ginkel (Klinck), Cappel M., Wolff, Scholz, Decker, Schinkel, Ammann, Stamm, Horbach Ersatz: Ammann; Hellriegel

 

2. Mannschaft: 

Leider musste das Spiel der 2. Mannschaft von Seiten der Ulmeter abgesagt werden. Die Partie wird nicht mehr nachgeholt und wird für die EDO’s gewertet.