Klarer Auswärtssieg

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der SVU beim Auswärtsspiel in Reichenbach, wo man einen ungefährdeten Sieg, der allerdings durch die Verletzung von F. Decker getrübt wurde, erringen konnte.

Bereits nach 2 Min. gab es eine elferreife Szene, nachdem D. Alexander zu Fall kam, der Pfiff jedoch ausblieb. Kurz darauf verpasste D. Alexander nach Eingabe von E. Jung.

Danach spielte der SVU „klein-klein“ im 16er, was zur Gefahr wurde, die Einheimischen jedoch schlugen kein Kapital daraus.

Die Führung erzielte D. Scholz per Elfer nach Foul an F. Decker (17).

Kurz darauf wurde F. Decker erneut im Strafraum zu Fall gebracht, die Pfeife des Schiris blieb jedoch stumm.

Nach Freistoß von D. Scholz in Min. 24 kam der Ball nach einigem Getümmel zu F. Decker, der aus 1m traf.

Nach schöner Kombination über K. Frey, D. Alexander und Flanke von P. Metz köpfte E. Jung knapp über den Kasten.

Eine erste ernste Möglichkeit hatte der VfR nach 34 Min., hier flog ein Fernschuss knapp vorbei.

Im Anschluss erspielte sich unser Team Chancen im Minutentakt.

S. Cappel zog aus ca. 18 m ab, der Ball wurde von D. Alexander abgefälscht und der Torwart konnte klären.

Ein Schuss von D. Scholz vom 16-er flog über das Tor.

Nach Ablage von D. Alexander und Schuss von D. Scholz, klärte der Keeper zur Ecke.

Auf Flanke von J. Allmann kam der Ball über Umwegen zu M. Preis, der aus 7 m drüber köpfte.

In der 40. Min. gab es erneut 11-er für den SVU, nach rüdem Foul an F. Decker, der hierbei schwer am Knie verletzt wurde.

E. Jung scheiterte jedoch in kläglicher „SVU-11er-Manier“ am Torwart.

Doch die anschließende Ecke konnte D. Alexander zum 3:0 nutzen, als er mit strammem Schuss vom Strafraum erfolgreich war.

Die letzte Gelegenheit vor der Pause hatte der VfB, doch konnte Torwart J. Ammann den Ball des Stürmers nach Abwehrfehler klären.

Auch nach dem Wechsel sahen die Zuschauer einen weiter überlegenen SVU. So hatte der stets bemühte D. Scholz schon in Min. 46. eine Gelegenheit, scheiterte jedoch mit 16 m Schuss, der knapp links vorbei flog.

Das 4:0 gelang erneut D. Alexander, der sich über links durchsetzte und den Ball ins lange Eck zwirbelte. Die Vorlage will Keeper J. Ammann gegeben haben.

In Min. 54 erzielte E. Jung bereits das Endresultat, nach Vorarbeit von D. Alexander.

Die Chance zum Ehrentreffer vereitelte M. Hempel, der auf der Linie klären konnte.

Nach Pass von K. Frey scheiterte D. Alexander zwei Mal am Torwart.

Ein Kopfball von D. Alexander wurde auf der Linie gerettet (61).

Nach Zuspiel von M. Preis verzog F. Ginkel knapp in Min. 75.

Danach ließ unser Team die Zügel etwas schleifen und die Einheimischen kamen etwas beser ins Spiel, hatten jedoch nur noch eine Chance nach einem Konter, der vergeben wurde. Seinen Einstand in der Ersten konnte A. Horbach feiern. (Wer hätte dies je gedacht?)

Die besten Genesungswünsche gehen von hier aus im Namen des SVU an F. Decker.