Endlich mal wieder ein Derbysieg

Einen Gewinner gab es schon vor dem Spiel und zwar die Charity Aktion des SVU für Lukas Jung.  Die Mannschaft der SGEDO zeigte sich sehr großzügig und überreichte unserem Kapitän Stefan Cappel eine Spende in Höhe von € 500,00. Hierzu nochmal Vielen Dank für diese tolle Geste an unseren Nachbarn.

Der SVU begann in diesem Spiel couragiert und hatte bereits nach 2 Minuten eine gute Kopfballmöglichkeit durch Stefan Cappel nach einem Eckball. Sein Ball strich aber am Tor der SG vorbei. Nach zehn Minuten wurde Daniel Wolff, aus Sicht der Gäste,  im Strafraum gefoult.Doch warteten die Spieler und Fans des SVU vergeblich auf den Elfmeterpfiff, des ansonsten sehr gut leitenden Schiedsrichters Gerd Moses. Im Gegenzug verfehlte ein abgefälschter Freistoß der SG aus 19 Metern nur knapp unser Tor. In der 12. Minute scheiterte Daniel Wolff mit einem Schuss aus 15 Metern am gut reagierenden Torhüter der Einheimischen. Nach diesem guten Beginn unserer Mannschaft verflachte das Spiel dann sehr schnell. Der SVU leistete sich ebenso wie die SG viele Fehler im Spielaufbau, so dass für beide kaum noch Tormöglichkeiten zu Stande kamen. Nach ca. einer halben Stunde kamen die Edos zu Ihrer größten Chance. Unsere Torhüter Jochen Ammann konnte aber den Kopfball von Daniel Werner mit einer tollen Parade entschärfen. Danach konnte das Spiel bis zur Pause die frierenden Zuschauer auch nicht mehr erwärmen. Die Einheimischen hatten zwar noch eine Kontermöglichkeit, doch konnte Andre Ohlrich hier im letzten Moment den Pass noch abfangen. So ging es leistungsgerecht mit einem 0 – 0 in die Halbzeit.

Auch in der 2. Hälfte wurde das Spiel nicht mehr besser. Beide Teams begingen zahlreiche kleinere Foulspiele, die den Spielfluss völlig zerstörten Es entwickelte sich nun ein reines Kampfspiel auf sehr bescheidenem Niveau. Tormöglichkeiten blieben weiterhin Mangelware, wobei unsere Mannschaft die etwas besseren Möglichkeiten hatte. In der 56. Minute verfehlte Michael Preis, eine Hereingabe von Daniel Wolff nur knapp. Danach hatte Markus Cappel noch eine Chance.Nach einem Freistoß verfehlte er mit einer Kopfballverlängerung aber das Tor der SG. Beide Abwehrreihen ließen fast keine Chancen zu bis zur 85. Minute. Nach einem Zuspiel von Daniel Alexander lief Daniel Wolff auf das Tor der Einheimischen zu und seine Hereingabe erreichte Dennis Scholz in der Mitte. Dieser behielt, obwohl ihm die Ballannahme ein paar Probleme bereitete, die Nerven und verwandelte zum viel umjubelten Derbysieg.

Fazit:    Unsere Mannschaft agierte voll engagiert, zeigte eine tolle Einstellung und war kämpferisch voll da. Die spielerischen Momente bliebe in diesem Spiel weitgehend auf der Strecke. Den Sieg kann man vielleicht als glücklich bezeichnen, doch glaubte die Mannschaft während dem ganzen Spiel an seine Chance und deshalb hatte Sie den Sieg auch verdient. (fp)

19.    Spieltag    SG Erdesbach/D. Res.    – SV Ulmet Res.    2 : 5        ( 2 : 0 )

Verdienter Sieg nach 0 – 2 Rückstand

Unsere Mannschaft war von Anfang an überlegen und hatte bereits nach 3 Minuten durch Andre Horbach und Christian Ammann die große Chance zur Führung. In der 8. Minute wurde Andre Horbach vom gegnerischen Keeper im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß setzte er über das Gehäuse. Danach kam unser Team noch zu weiteren Chancen, u.a. verfehlte eine Direktabnahme von Michael Welsch aus 16 Metern nur knapp das Tor, ebenso ein Kopfball von Andre Horbach aus 7 Metern. Andre Horbach scheiterte wenig später freistehend am gut reagierenden Andre Oerther im Tor der SG. Im Gegenzug hatte der Gastgeber seine erste Torchance in der 19. Minute durch Sven Hobstetter. Sein Schuss aus 14 Metern verfehlte nur knapp das SVU Tor. Danach dominierten weiterhin die Gäste, doch konnten in dieser Phase keine weiteren Möglichkeiten heraus gespielt werden. In der 34. Minute kamen die Gastgeber, nach einem Fehlpass im Mittelfeld, zu einem Konter. Sven Hobstetter lief auf alleine auf das Gästetor zu und verwandelte souverän zur glücklichen 1 – 0 Führung für die SG. Der SVU hatte danach noch zwei große Möglichkeiten zum Ausgleich. Doch scheiterten Florian Schinkel (39. Minute) und Yannik Klinck (44. Minute) aus aussichtsreicher Position am Torhüter. In beiden Szenen wurden Sie von Andre Horbach mustergültig freigespielt. Die schwache Chancenverwertung rächte sich dann kurz vor der Halbzeit, als die Gastgeber wiederum zu einem Konterangriff kamen und durch ihren besten Spieler Sven Hobstetter zur 2 – 0 Pausenführung kamen.

In der Halbzeit musste Keeper Sebastian Korb verletzt ausgewechselt werden. Seinen Part im Tor übernahm Michael Welsch. Vier Minuten nach Wiederbeginn konnte unsere Mannschaft auf 2 – 1 verkürzen. Torschütze war Florian Schinkel mit einem Flachschuss aus 9 Metern ins lange Eck. Der SVU machte weiterhin Druck und der Gastgeber blieb durch Konterangriffe weiterhin gefährlich. Michael Welsch bewahrte seine Mannschaft in der 56. Minute durch eine tolle Parade gegen Sven Hobstetter vor einem größeren Rückstand. Florian Schinkel vergab nach einer Stunde die nächste Möglichkeit. Danach scheiterte die SG wiederum an unserem Torhüter Michael Welsch. Zwölf Minuten vor Schluss wurde der SVU endlich für seine Bemühungen mit dem 2 – 2 Ausgleich belohnt. Eine Flanke von Fabian Hertel drückte sein Bruder Marco aus ca. 2 Metern über die Torlinie. Nur eine Minute später ging unsere Mannschaft in Führung. Nach einem grandiosen Zuspiel von Lukas Hellriegel tauchte Yannik Klinck 8 Meter vor dem Tor auf und verwandelte eiskalt zum 2 – 3. In der 82. und 85. Minute erhöhte Florian Schinkel mit seinen Treffern Nr. 2 u. 3 noch auf 2 – 5. Die Vorlage zu beiden Toren kam von Marco Hertel.

Fazit:    Unsere 2. Mannschaft gab sich trotz 0-2 Rückstand nie auf und gewann aufgrund der zahlreichen Chancen hochverdient. Sie hatte aber Mitte der 2. Hälfte auch Glück, als Torhüter Michael Welsch mit tollen Paraden das 3 – 1 verhinderte. (fp)