Viele Chancen ungenutzt

 

Im Lokalkampf gegen die Spvgg. siegte der SVU hochverdient, jedoch zu knapp mit 2:1. Über fast die gesamte Spieldauer entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Gäste, die selbst kaum zu nennenswerten Chancen kamen, hingegen vergab der SVU zahlreiche.

Bereits nach wenigen Sekunden eröffnete sich für unser Team die Möglichkeit zur Führung. Eine abgewehrte Freistoßflanke von B. Gras landete bei S. Cappel, dessen Schuss vom 16-er Zentimeter am Pfosten vorbeistrich.

Direkt im Gegenzug kam der Gast zu seiner im Ansatz einzigen Chance in Hälfte eins, als die SVU-Abwehr unsortiert war, ein Torabschluss aber nicht gelang.

Nach einem Alleingang zielte P. Stamm knapp rechts neben das Gehäuse (15).

Danach flog ein Ball von M. Preis in Min. 25 knapp vorbei.

In der 35 Min. konnte B. Gras nach Flanke von P. Stamm einen Kopfball nicht verwerten.

Die längst fällige Führung erzielte M. Preis nach Ecke von B. Gras per Kopf (41).

Auch nach der Pause war es weiterhin ein Spiel auf das Gästetor.

Nach erneut guter Ecke von B. Gras vergab E. Jung mit Kopfball in Min. 52.

Die Vorentscheidung gelang S. Cappel mit einem tollen Schuss aus ca. 22 m, der unhaltbar im rechten Winkel einschlug (55).

Ein Kopfball von S. Cappel in der 62. Min., nach Ecke B. Gras, flog knapp am Pfosten vorbei.

B. Gras steuerte dann zwei Mal frei aufs Tor zu, legte jedoch uneigennützig nach innen ab, wo vergeben wurde.

Danach hatte B. Gras mit einem Schuss vom 16-er Pech, der am langen Pfosten vorbei ins Aus flog.

Nach Foul an D. Scholz vergab Torhüter D. Gras per Elfer nach 70 Min.

Im Anschluss vergab S. Cappel per Kopf nach Ecke D. Scholz.

Nach 75 Min. dribbelte sich M. Preis durch den Strafraum, seinen Pass vergab jedoch D. Scholz frei vorm Tor.

Der erste nennenswerte Angriff der Gäste führte zum Anschlusstreffer, da man in der Abwehr den Ball nicht klären konnte (85).

Danach kamen die Gäste noch zu zwei Ecken, die jedoch schadlos überstanden wurden, sodass am Ende ein mehr als verdienter Heimsieg stand.

 

14. Spieltag SV Ulmet II – Spvgg. Glanbrücken/St. Julian II 7:1

Nach der schwachen Vorstellung vom Vorsonntag, bot die 2. eine überzeugende Leistung gegen den besser platzierten Gast und siegte deutlich mit 7:1.

Nach ausgeglichener erster Hälfte (1:1), in der Torhüter S. Korb noch gut parierte, steigerte sich der SVU in einen wahren Spielrausch und erzielte teils nach schönen Kombinationen Treffer um Treffer. Höhepunkt war sicherlich der Freistoß von F. Ginkel, der mit seinem feinen linken Fuß den Ball ins Eck schlenzte. Torschützen M. Hertel (3), S. Pethke, A. Horbach, M. Welsch, F. Ginkel