70 Minuten lang eine überzeugende Leistung

Die Gastgeber gingen von Beginn an konzentriert zu Werke und bestimmten von Anfang an das Spiel. Nach 5 Minuten setzte sich Daniel Wolff auf rechts durch und spielte zurück an die Strafraumkante zu Markus Cappel. Dieser erzielte, mit einem schönen Schuss ins lange Eck, die frühe Führung für den SVU. Nur 10 Minuten später erhöhte Daniel Alexander, nach einer schönen Kombination mit Marcel Wagner, auf 2 – 0. Kurz darauf hatte er die nächste Chance, als er den Ball aus 6 Metern über den Torwart lupfte und leider auch am Tor vorbei. In der 24. Minute setzte sich Falk Ginkel am linken Flügel durch und flankte vor das Tor zu Markus Cappel. Dieser stand völlig frei, jedoch traf er den Ball mit dem Kopf aus 4 Metern nicht voll, so dass dieser eine leichte Beute für den Torhüter darstellte. Danach flog ein Schuss von Marcel Wagner aus 10 Metern knapp am Tor vorbei.  Die Gäste kamen erst nach 32 Minuten zu ihrer ersten Torchance in diesem Spiel. Nach einem Konter verfehlte Dennis Zinsmeister, mit einem Heber aus 25 Metern, das Tor der Einheimischen. Drei Minuten später wurde ein Kopfballtor von Michael Preis aus 4 Metern nach einer Ecke, wegen einem vermeintlichen Foulspiel am Torwart, vom Unparteiischen nicht anerkannt. Drei Minuten vor der Pause erzielte Daniel Wolff, nach einem Zuspiel von Björn Gutendorf, das 3 – 0.

Nach dem Wechsel setzte sich zunächst die Überlegenheit des SVU weiter fort. Jan Allmann hatte in der 46. Minute die nächste Gelegenheit. Sein Schuss aus 16 Meter verfehlte das Gästetor nur knapp. In der 53. Minute erhöhte Daniel Alexander auf 4 – 0 (Vorarbeit Daniel Wolff). Nach einer Stunde setzte sich Daniel Alexander gegen drei Gegenspieler durch und sein Zuspiel verwandelte Dennis Scholz aus 10 Metern zur 5 – 0 Führung. Zwei Minuten danach konnten die Gäste, nach einer Unaufmerksamkeit der einheimischen Abwehr, auf 5 – 1 verkürzen (Torschütze Sebastian Rech). Danach schalteten die Einheimischen, im Gefühl des sicheren Sieges, wohl einen Gang zurück und nahmen das Spiel wohl auf die leichte Schulter. Nach einem Freistoß in der 77 Minute stand der Gästespieler Daniel Schneider völlig frei vor dem SVU Tor und erzielte das 5 – 2. Hier wähnten die Gastgeber den Torschützen im Abseits. Doch blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Vier Minuten vor dem Ende erzielte Sebastian Rech, mit einem Kopfballtor aus 6 Metern, wiederum nach einem Freistoß den 5- 3 Endstand.

Fazit: Unser Team bot über fast 70 Minuten eine überzeugende Leistung. In der Schlussphase schlichen sich,wohl angesichts der bis dahin klaren Überlegenheit, einige Unaufmerksamkeiten ein. (fp)

14. Spieltag SV Ulmet Res.        – SG Haschbach-Schellw. Res.    5 – 3    ( 3 – 0 )

Tabellenführung verteidigt

Der SVU begann von Beginn an überlegen und ging durch Fabian Hertel in der 4. Minute früh in Führung. Diesem Tor ging eine schöne Kombination über Alexander Ruppert, Marco Hertel und Andre Horbach voraus. Kurz danach setzte sich Andre Horbach mit einem Alleingang gegen mehrere Gegenspieler durch und tauchte frei vor dem Tor auf. Doch schob er den Ball links am Tor vorbei. Nach 12 Minuten erzielte Christian Amman auf Vorlage von Elias Jung aus 5 Metern das 2-0 für die Gastgeber. Nur 5 Minuten später erzielte er mit einem überlegten Schuss aus 15 Metern das 3-0. Danach bestimmte unsere Mannschaft das Spiel, kam jedoch bis zum Halbzeitpfiff zu keinen nennenswerten Chancen mehr. Die Angriffe wurden in der Folge zu unkontrolliert vorgetragen und auch zu überhastet vergeben. Es wurden zu viele ungenaue Pässe gespielt, so dass der Gegner die Angriffsversuche schon im Keim ersticken konnte.

Nach der Halbzeitpause befand sich der SVU wohl noch im Tiefschlaf. Der Gast konnte in der 48. Minute nach einem Eckball zum 3-1 verkürzen. Der Gästespieler Andreas Sperling stand hierbei völlig frei und konnte den Ball aus 3 Metern ungehindert per Kopf im Tor unterbringen. Nur zwei Minuten später vergab die SG die Chance zum Anschlusstor, als ein Gästespieler völlig freistehend vor dem Tor vorbeischoss. Nach einer Stunde hatte Sebastian Schug die große Chance die Führung auszubauen. Leider traf er nach einem Konter und einem schönen Zuspiel von Fabian Hertel nur das Außennetz des Gästetores. In der 62. Minuten kamen die Gäste, durch einen Schuss aus spitzem Winkel, zum 3-2 durch Rudi Fuchs. Nun warf die SG alles nach vorne um zum Ausgleich zu kommen. Doch in der 69. Minute erlöste Elias Jung die Einheimischen mit dem Tor zum 4-2. Nach einem Konter wurde er von Fabian Hertel gut freigespielt und verwandelte souverän. Nachdem Andre Ohlrich noch einen Schuss der Gäste aus 22 Metern gut parieren konnte, fiel kurz darauf die  Entscheidung in diesem Spiel. Elias Jung tauchte nach einem Abwehrfehler der Gäste wiederum frei vor dem Tor auf und erzielte das 5-2 in der 75. Minute. Kurz danach konnten die Gäste zwar nochmals verkürzen. Dieses Tor war eine Kopie des 3-1. Wiederum konnte der Gästespieler Andreas Sperling nach einem Eckball freistehend per Kopf aus 3 Metern verwandeln. In den letzten Minuten passierte bis auf eine Torchance von Sebastian Schug nicht mehr viel und unsere Mannschaft konnte den Sieg über die Zeit bringen.

Fazit: Es war ein verdienter Sieg, der jedoch nach der Halbzeit durch einige Unaufmerksamkeiten nochmals kurzzeitig in Gefahr geriet.

 

(fp)