Verdienter Sieg in einem kampfbetonten Spiel

Auf dem Hartplatz in Herchweiler entwickelte sich von Beginn an, wie erwartet, ein kampfbetontes Spiel. Die Gastgeber gingen anfangs energischer in die Zweikämpfe, so dass unsere Mannschaft eine Weile brauchte um ins Spiel zu kommen. Folgerichtig ging die SG in der 12. Minute in Führung. Ein Freistoß von Christian Wallerus aus 20 Metern sprang von der Latte ins Feld zurück, Der Stürmer Oliver Schultheiss reagierte am schnellsten und erzielte die verdiente Führung für seine Mannschaft. Danach versuchte der SVU das Spiel in die Hand zu nehmen, tat sich aber gegen die vielen langen Bälle der Gastgeber schwer. Die SG hatte, bis auf einen abgefälschten Schuss aus 16 Metern, der unser Tor knapp verfehlte, keine weiteren größeren Torchancen. Nach etwa einer halben Stunde bekam der SVU das Spiel besser in den Griff, ohne jedoch große spielerische Akzente zu setzen. Die erste gute Möglichkeit resultierte aus einem Freistoß von Dennis Scholz in der 30 Minute auf das kurze Eck, den der einheimische Torhüter gut parierte. Die größte Ausgleichschance bot sich Jan Allmann in der 33. Minute. Nach einem Freistoß von Felix Näher stand er völlig frei fünf Meter vor dem Tor. Doch sein Kopfball verfehlte das Ziel. Als alles schon mit dem Halbzeitpfiff rechnete, setzte sich Daniel Wolff im Strafraum gegen seinen Gegner durch und wurde von diesem klar gefoult. Michael Preis verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1-1 Pausenstand. In der Halbzeit musste unser Torhüter Jochen Ammann verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Michael Welsch.

Nach der Pause hatten die Gastgeber in der 52. Minute die Chance zur abermaligen Führung. Der SG Spieler Christopher Hagner verfehlte, nach einer scharfen Hereingabe, aus 4 Metern das Tor. Nach 57 Minuten spielte ein Abwehrspieler der SG einen haarsträubenden Fehlpass zu Daniel Alexander. Dieser steuerte alleine auf das Tor zu und verwandelte eiskalt zum 1-2 Führungstreffer für den SVU. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung für unsere Mannschaft etwas glücklich. Danach hatte Dennis Scholz aus 15 Metern die Möglichkeit zu erhöhen (65. Minute), doch sein Schuss verfehlte das Tor. Die Einheimischen hatten noch eine Freistoßmöglichkeit aus 20 Metern. Doch ging der Schuss von Christian Wallerus am SVU Tor vorbei. In den letzten 10 Minuten hatte unser Team einige Kontermöglichkeiten, um das Spiel zu entscheiden. So streifte ein Ball von Daniel Alexander in der 80. Minute die Latte und eine Minute später scheiterte er, aus spitzem Winkel,am gut reagierenden Torhüter Kai Schimmele. Dennis Scholz verpasste nach einer Hereingabe von Daniel Wolff in der 84. Minute aus 5 Metern die Entscheidung. Nur 2 Minuten später machte er es besser, als er eine erneute Hereingabe von Daniel Wolff zum 1 – 3 Entstand verwandelte.

Fazit: Es war ein spannendes Kampfspiel, in dem der Gastgeber unserem Team alles abverlangte. Der SVU zeigte Moral, drehte das Spiel und siegte am Ende dann auch verdient. Spielerische Höhepunkte waren selten.

11. Spieltag    SG Pfeffelbach/Herchweiler Res.    – SV Ulmet Res.    1 – 5    ( 1 – 1 )

Klarer Sieg

Die 2. Mannschaft war von Anfang an überlegen, konnte sich aber zuerst keine größeren Möglichkeiten herausspielen, In den Angriffsaktionen fehlte in der 1. Halbzeit die Konsequenz im Abschluss. Die erste große Möglichkeit hatte Falk Ginkel in der 15. Minute. Doch nach einem Eckball köpfte er freistehend aus 6 Metern den Gegenspieler an. In der 24. Minute fiel dann der Führungstreffer für den SVU. Fabian Hertel schlenzte den Ball vom Strafraumeck auf das Tor. Der einheimische Torhüter wehrte diesen nach vorne ab, Falk Ginkel reagierte gedankenschnell und bugsierte den Ball per Kopf ins Tor. In der 35. Minute stürmte der SG Spieler Tyler Maurice Ferguson alleine auf das SVU Tor zu. Sein Schuss ging an den Pfosten, sprang danach unglücklich an den Fuß von Torhüter Michael Welsch und von dort ins Tor. Es war umso ärgerlicher, da es sich um die einzige Torchance für die SG handelte und dieser Aktion auch noch ein Fehlpass im Mittelfeld vorausging. Marco Hertel hatte 5 Minuten vor der Halbzeit aus 7 Metern die Chance zur Führung, doch traf er nach einer Hereingabe den Ball nicht richtig und verfehlte das Tor.        Im Anschluss an einen Eckball, prallte der Ball von der Brust von Falk Ginkel Richtung Tor und LukasHellriegel verwandelte aus einemMeter zur 1 – 2 Führung in der 48. Minute. Nur 11 Minuten später erhöhte er, nach einem Alleingang über links, auf 1 – 3. In der 67. Minute scheiterte Matthias Albert mit einem guten Schuss aus 17 Metern am einheimischen Torhüter. In der 72. Minute verpassten Marco Hertel und Elias Jung nach einer guten Hereingabe von Yannik Klinck die nächste Möglichkeit. Gegen die stark nachlassenden Gastgeber erhöhte Elias Jung per Kopf in der 75. Minute auf 1- 4. Hier leistete Achim Wirth mit einer schönen Flanke die Vorarbeit. Oldie Matthias Albert sorgte dann in der 78. Minute, mit einem sehenswerten Treffer aus 15 Metern, für den  1 – 5 Endstand.

Fazit: Ein klarer Sieg gegen einen, in der 2. Halbzeit, stark abbauenden Gegner. (fp)