6. Spieltag: SV Ulmet gegen SV Einöllen 3:1 (0:1)

Verdienter Sieg ein einer schwachen Partie

Von Beginn an entwickelte sich eine sehr unansehnliche Partie von beiden Seiten. Die ganze Begegnung war geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten. Die erste Chance hatte Tobias Baumbauer in der 9. Minute. Sein Schuss von der Strafraumgrenze traf den Pfosten des Ulmeter Tores. Nur 1 Minute später brachte er Einöllen mit 0 – 1 in Führung. Kurz darauf hatte Daniel Alexander einen Lattentreffer zu verzeichnen. In der 27. Minute traf Marcel Ohlrich, im Anschluss an eine Ecke, per Kopf nur den Pfosten. Kurz vor der Pause vergab Andre Horbach die Möglichkeit zum Ausgleich, so dass es bei der 0 – 1 Führung für Einöllen zur Halbzeit blieb.

Nach dem Wechsel war unsere Mannschaft dann klar überlegen, ohne jedoch zu glänzen. In der 50. Minute vergab Andre Horbach eine weitere Chance zum Ausgleich. Dieser fiel dann drei Minuten später durch Marcel Häßel. Er traf aus spitzem Winkel ins Gästetor. In der Folge hatten die Gastgeber weitere Chancen durch Dennis Scholz ( 2 x ), Marcel Häßel und Felix Näher. Es dauerte jedoch bis zur 84. Minute als dann endlich das erlösende 2 – 1 fiel. Daniel Alexander setzte sich, nach Zuspiel von Yannik Klinck, gegen die SVE Abwehr durch und vollendete zur verdienten Führung. Marcel Häßel traf in der Nachspielzeit zum 3 – 1 (Vorlage Alexander) in  einer sehr schwachen Partie,

Fazit: Der SVU war in einer schwachen Partie die bessere Mannschaft und siegte verdient. Jedoch profitierten die Gastgeber bei den ersten beiden Toren von groben Fehlern der Gästeabwehr. (Fp)

2017-09-19T14:31:10+00:00 By |

About the Author: