23. Spieltag: SV Lauterecken gegen SV Ulmet 2:1 (1:0)

Keine Chance gegen überlegene Gastgeber.

Verliefen die ersten paar Minuten noch ausgeglichen, agierten die Hausherren danach doch überlegen. In der 10. Minute brachte Hakan Akten den SVL, durch ein Freistoßtor aus 19 Metern, verdient in Führung. Der SVU hatte im Spielaufbau zu viele Fehler, so dass der Gastgeber immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchte. Die einzige gute Möglichkeit für die Gäste in der 1. Hälfte gab es in der 25. Minute. Nach einem Eckball verfehlte Stefan Cappel den Ball, der danach noch den Pfosten des Tores touchierte. Jochen Ammann bewahrte seine Mannschaft mehrmals vor einem höheren Rückstand vor der Pause. Nacheinander scheiterten Doruk Tras, Markus Heil und Ender Ayik.
Kurz nach der Pause erhöhte Markus Heil zum längst überfälligen 2-0. Außer einem Schuss von Florian Niebergall (54.), der von Keeper Jahn Threin pariert wurde, hatte unser Team nichts mehr entgegenzusetzen. Markus Heil traf kurz darauf noch den Pfosten und vergab kurz darauf freistehend eine weitere Großchance. Doruk Tras , der beste Spieler auf dem Feld, scheiterte nochmals freistehend an Ammann. Auch verfehlten 2 Schüsse des SVL nur knapp das SVU Tor.
Das Tor von Jan Allmann in der Nachspielzeit (90.+5) war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit: Die Gastgeber waren die klar überlegene Mannschaft und siegten hochverdient. Unser Torhüter Jochen Ammann bewahrte das Team vor einer höheren Niederlage. Das knappe Ergebnis täuscht über den wahren Spielverlauf hinweg.

(fp)

Klarer Sieg der Reserven im Topspiel gegen den SV Lauterecken.

Unsere 2. Mannschaft erspielte einen klaren 6-2 Sieg. Nach dem Führungstreffer von Markus Cappel in der 3. Minute, glich Lauterecken in der 24. Minute durch Mehmet Cifti aus. Michael Eckel in der 32. Minute und Markus Cappel in der 35. Minute trafen zum 1-3 Halbzeitstand. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Marcel Ohlrich auf 1-4. In der 48. Minute verkürzte Mehmet Cifti per Foulelfmeter auf 2-4. Yannik Klinck (56. Elfmeter) und Michael Welsch (75.) trafen danach zum 2-6 Endstand.

2017-03-27T20:07:45+00:00 By |

About the Author: