11. Spieltag: SV Ulmet – SV Kottweiler-Schwanden 3 : 3 ( 2 : 1 )

Unentschieden gegen starken Aufsteiger.

Die Gäste gingen bereits in der 2. Minute mit 0- 1 in Führung durch Florian Schirra. In der 9. Minute konnte Jochen Ammann einen Freistoß des Torschützen gerade noch entschärfen. In der 16. Minute gab es nach Foul an Christian Ammann einen Strafstoß für den SVU. Diesen verwandelte Dennis Scholz zum 1 – 1. Kottweiler bestimmte danach das Spiel und hatte einige Chancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Unter anderem klärte Christian Ammann im letzten Moment vor der Torlinie. In der 33. Minute brachte Dennis Scholz den SVU mit 2 – 1 in Führung. Diese war zu diesem Zeitpunkt sehr glücklich, hätte doch der SVK bis dahin schon deutlich in Front liegen können. Die Pausenführung für Ulmet war sehr glücklich. Kottweiler stellte in der 1. Hälfte das klar bessere Team.

Nach der Halbzeit wurde dann das Spiel auseglichen. Nach einer tollen Flanke von Marcel Ohlrich konnte Felix Näher per Kopf auf 3 – 1 erhöhen (57. Minute). Nur 4 Minuten später verkürzte Florian Schirra auf 3 – 2. Nun hatten beide Mannschaften Chancen. Dennis Scholz hatte ebenfalls wie Daniel Alexander das 4 – 2 auf dem Fuß. In der Schlussphase warf Kottweiler alles nach vorne und hatte in den letzten Minuten auch noch gute Ausgleichsmöglichkeiten. In der 79. Minute parierte Jochen Ammann hervorragend gegen Florian Schirra. Drei Minuten vor dem Ende sprang ein Ball vom Innnenpfosten des Ulmeter Tores wieder ins Feld zurück. Es dauerte bis in die Nachspielzeit, ehe die Gäste den längst verdienten Ausgleich erzielen konnten. Er eingewechselte Lukas Scherne traf, nach einem Freistoß, per Kopf zum 3 – 3 Endstand.

Fazit: Der starke Aufsteiger versäumte es in der ersten Hälfte seine Chancen zu nutzen. Die Halbzeitführung war sehr glücklich für unsere Mannschaft.  Nach dem Wechsel steigerte sich der SVU so dass nun das Spiel ausgeglichen verlief. Das Unentschieden war, trotz des späten Ausgleichstreffer, für Kottweiler hochverdient. (fp)

Die zweite Mannschaft fuhr einen 2 – 1 Sieg ein. In einem ausgeglichen Spiel sorgte Florian Schinkel, nach einem tollen Zuspiel von Matthias Albert, mit einem Lupfer in der 15. Minute für die 1 – 0 Pausenführung. Kurz nach der Pause konnte Kottweiler durch Lukas Scherne ausgleichen ( 49. Minute). Nun hatten beide Mannschaften Tormöglichkeiten. In der 67. Minute konnte Sebastian Niebergall, nach einer Hereingabe von Yannik Klinck, zum 2 – 1 vollenden. In den Schlussminuten verhinderte Torhüter Miguel Forster sein Team vor dem Ausgleich.

2017-11-01T16:48:47+00:00 By |

About the Author: